Azubis im Profil

Schulen

Was bietet azubis im profil für Ihre Schule?

Sie als Schule können Ihren Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsplatz suchen, mit azubis im profil dabei helfen, sich optimal den Ausbildungsbetrieben zu präsentieren, ggf. noch ergänzt mit einem ansprechenden Foto. Bei azubis im profil machen die Unternehmen den ersten Schritt und kommen auf die Jugendlichen zu. Die Unternehmen zeigen damit, dass sie sich für die Schülerinnen und Schüler interessieren, was gerade beim ersten Kontakt sehr motivierend auf die jugendlichen Bewerberinnen und Bewerber wirkt.

Wie läuft die Kontaktaufnahme? Was müssen Sie als Schule tun?

Im Vorfeld müssen Sie als Schule überlegen und abstimmen, ob Sie azubis im profil mit Ihren Schülerinnen und Schülern nutzen möchten. Wenn ja, bitten wir Sie, uns dies kurz per Mail an die Projektleitung mitzuteilen. Im Vorfeld der Entscheidung müssen Sie natürlich die Jugendlichen und die Eltern einbeziehen.

Bitte achten Sie darauf, dass sowohl die betreffenden Schülerinnen und Schülern, die bei azubis im profil mitmachen wollen, als auch deren Eltern die beiden Einverständniserklärungen mit Widerrufbelehrung, die hier zum Download eingestellt sind, ausfüllen und unterschreiben. Bitte bewahren Sie diese zur Dokumentation auf.

Für Ihre Schülerinnen und Schüler haben wir das Profilformular hier als Word-Dokument-Vorlage eingestellt. Wenn diese ihr persönliches Profil ausgefüllt und ggf. noch ein Foto von sich ausgesucht haben, so senden Sie als Schule das Word-Dokument mit dem Profil und ggf. mit einem Foto per Mail an die Projektleitung. Der technische Prozess des Einstellens auf azubis im profil wird von dort in die Wege geleitet.

Dann muss die Schule eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner benennen, die bzw. der für die Mailanfragen der Ausbildungsbetriebe zur Verfügung steht und diese an die betreffenden Schülerinnen und Schüler weiterleitet. Ihre Schule sollte sicherstellen, dass die Nachrichten der Unternehmen direkt beantwortet werden. Äußerst Hilfreich könnte es sein, dass die Schülerinnen und Schüler ihren Lebenslauf und ein Bewerbungsschreiben schon digital vorbereitet haben, so dass bei Interesse eines Ausbildungsbetriebes, zeitnah eine Bewerbung versandt werden kann. Eine Anfrage von Schulseite bei der zuständigen örtlichen Wirtschaftskammer kann sicherstellen, dass der Ausbildungsbetrieb auch dort registriert ist.